+++    1. Bundesliga Volleyball Damen   ++++++   Wir sind Volleyball  +++++++++

News-Feed

Zweiter Sieg in Folge

Das Spiel der 3. Liga Mädels des BSP MTV Stuttgart stand eigentlich unter keinem besonders guten Stern. Der Doppelspieltag am vergangenen Wochenende kostete gleich zwei Spielerinnen den ein oder anderen Finger: Sara Marjanovic kuriert Kapselrisse in Mittel- und Ringfinger aus, Lena Günther wurde am Donnerstag am kleinen Finger operiert, Selina Poric (Knieverletzung) und Emily Günter (Oberschenkelverletzung) wurden für die anstehenden Bawü-Aufgaben geschont. Hinzu kam, dass sich beim Aufwärmen auch noch Kapitänin Helena Krenn ebenfalls am Finger verletzte. 

So stellte sich das BSP Team aus den verbliebenen Nachwuchspielerinnen der Jahrgänge 2000/2001 zusammen, die von ein paar erfahrenen Beacherinnen und einer vollen Bank unterstütz wurden. Dort saßen neben Head Coach Elena Kiesling wie gewohnt Katharina Stauß, die sich als Co-Trainerin insbesondere um die beiden Zuspielerinnen kümmert und Thomas Ranner, der sich hauptsächlich um die taktische Einstellung der Mittelblocker kümmerte. Diese Mischung gestaltete sich als brandgefährlich für den Gegner. Allerdings erst nach anfänglichen Startschwierigkeiten. 

Das etwas unorthodoxe Spiel der Frankfurterinnen stellte die jungen BSPlerinnen immer wieder vor neue ungewohnte Aufgaben, die mal besser und mal schlechter gelöst wurden. Eine gewisse Hektik breitete sich aus. Rechtzeitig gegen Ende des ersten Satze besann man sich allerdings auf seine große Aufschlagstärke und fuhr den ersten Satzgewinn mit 25:22 ein. Satz zwei war geprägt von einer ausgeglichenen Anfangsphase. Lediglich gegen Mitte des Satzes biss man sich das ein oder andere Mal die Zähne an der gut aufgelegten Libera Frankfurts aus und geriet mehrere Punkte in Rückstand. Die Endphase des zweiten Satzes war das Spiegelbild des ersten Satzes. Gute Aufschläge setzten die Annahme Frankfurts so stark unter Druck, dass ein geordneter Spielaufbau kaum mehr möglich war: 25:22.

Im dritten Satz zeigte das Team von Trainerin Elena Kiesling dann eine durchweg überzeugende und konzentrierte Leistung. Die Mädels hatten sich mittlerweile gut auf den Gegner eingestellt und konnten auch hektische Situationen ruhig lösen. Angeführt von einer sehr stark spielenden Samy Lawson-Body punktete man nach Belieben, setze das ein oder andere Ass ins gegnerische Feld und ging verdient mit 25:19 als Sieger vom Feld. 

Mit diesem verdienten 3:0-Sieg schiebt sich das Team in der Tabelle weiter nach vorne und belegt zum Abschluss der Hinrunde den 7. Tabellenplatz. Für den Großteil der Mannschaft stehen vor und nach den Weihnachtsfeiertagen noch zwei BaWü-Kaderlehrgänge auf dem Programm, bevor am 15.01.2017 in Bad Vilbel die nächste Aufgabe in der Dritten Liga ansteht.

Das Team des BSP MTV Stuttgart wünscht allen Fans und Unterstützern frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2017.

Aktuelle Bildergalerie




Wählen Sie die Seite aus, auf welche Sie weitergeleitet werden wollen:

Derzeit werden Sie auf die Seite "" weitergeleitet.

SpeichernAbbrechen