+++    2. Bundesliga Volleyball Damen   ++++++   Wir sind Volleyball  +++++++++

News-Feed

Packende Partie mit erfolgreichem Ende

Die Zweitliga-Damen von Allianz MTV II erkämpfen sich einen 3:2-Sieg gegen den Tabellenletzten. Von Tom Bloch

Moggi Wlk und Jennifer Böhler kämpften um jeden Ball

Volle Ränge mit rund 150 Zuschauern, die sich auf der winzigen Tribüne der MTV-Halle im Feuerbacher Tal drängten, tolle Stimmung mit viel Szenenapplaus, wenn es gut lief, und viel Anfeuerung, wenn es nicht so gut lief: Die Kulisse passte eher zu einem Spitzenspiel als zum Abstiegskampf; doch in der Tat stand den Zweitliga-Damen von Allianz MTV Stuttgart in dem Team der TG Bad Soden der Tabellenletzte gegenüber. Und selbst hatte das Team von Trainer Johannes Koch auf Rang neun überwintert, in einer Liga mit elf Mannschaften also eben auch im Tabellenkeller. Analog zum Hinspiel lieferten sich die beiden Teams einen überaus emotionalen Schlagabtausch über die volle Distanz. Ebenfalls analog zum Hinspiel gewann Allianz MTV Stuttgart II am Ende mit 3:2 (23:25, 25:21, 25:16, 20:25, 15:8). 

Was macht eine abstiegsbedrohte Mannschaft in der Winterpause, sofern sich eine passende Möglichkeit bietet? Richtig. Sich personell verstärken. Das Team aus der Taunus-Stadt lief in Botnang überraschend mit Ivana Vanjak auf, eine 21-jährige Außenangreiferin mit 1,90 Meter Körpergröße.

„So etwas bringt nun mal die entsprechende Vorbereitung auf das Spiel komplett durcheinander,“ sagte Trainer Johannes Koch, der schon beim Einschlagen von der Leistung des Neuzugangs beim Gegner beeindruckt war. Kein Wunder, holte doch die kroatisch-stämmige Außenangreiferin und Schwester der Bad Sodener Mittelblockerin Ana Vanjak kurz vor Weihnachten mit ihrem Team der Stanford University die amerikanische NCAA-College-Meisterschaft.

Und so legten die Gäste – entscheidend verstärkt – gleich einen hervorragenden Auftakt vor, hatten sich schnell einen komfortablen Vorsprung herausgearbeitet, bis auf Stuttgarter Seite so langsam die spontanen Veränderungen griffen. 9:18 lag das Team von Trainer Johannes Koch bereits zurück, kämpfte sich allerdings Ende des ersten Durchgangs immer besser ins Spiel und unterlag dann nur knapp mit 23:25. „Es entwickelte sich im Prinzip ein Aufschlag-Annahme-Spiel, deshalb ergaben sich dann immer Serien, das ist klar“, beschrieb Koch die wechselnden Führungen in den folgenden Sätzen, die sich vor allem aufgrund starker Aufschläge ergaben. In seiner Mannschaft stachen vor allem Jennifer Böhler und Valerie Moggi Wlk heraus, die den Gegner so unter Druck setzen konnten.

Doch die Entscheidung zum Tiebreak-Sieg lieferten mehrere Faktoren: Der Bad Sodener Neuzugang aus Kalifornien wurde im Zuge der Partie immer besser unter Kontrolle gebracht. Trainer Johannes Koch hatte nach der Rückkehr von Ex- Erstligaspielerin Jelena Wlk (Knieprobleme) den Luxus von drei Außenangreiferinnen, die sich hervorragend ergänzten und da war noch die Moral: "Wir waren taffer, obwohl die auch sehr taff aufgetreten sind", meinte Koch. "Ich bin gespannt, wer gegen Bad Soden noch gewinnt in der Rückrunde."

Allianz MTV Stuttgart II: Alexandra Bura, Annie Cesar, Britta Schammer, Martha Deckers, Julia Wenzel, Jennifer Böhler, Johanna Fischer (Libero). Eingewechselt: Sopia Bodlée, Valerie Moggi Wlk, Jelena Wlk, Julia Reich, Emma Lischke. 

Aktuelle Bildergalerie



Pressespiegel Allianz MTV
Pressespiegel - 16.01.2017
Die Zweitliga-Damen von Allianz MTV Stuttgart II unterliegen den Roten Raben II knapp mit 2:3. Von Tom Bloch
Pressespiegel - 09.01.2017
Die Zweitliga-Damen von Allianz MTV II erkämpfen sich einen 3:2-Sieg gegen den Tabellenletzten. Von Tom Bloch
Pressespiegel - 20.12.2016
Allianz MTV II gegen NaWaRo Straubing chancenlos. Von Tom Bloch

Wählen Sie die Seite aus, auf welche Sie weitergeleitet werden wollen:

Derzeit werden Sie auf die Seite "" weitergeleitet.

SpeichernAbbrechen