+++    2. Bundesliga Volleyball Damen   ++++++   Wir sind Volleyball  +++++++++

News-Feed

Die Serie von Allianz MTV II ist gerissen

Das Team unterliegt beim Tabellenzweiten VC Offenburg. Von Tom Bloch

Zu Saisonbeginn Anfang Oktober unterlag der VC Printus Offenburg, immerhin der letztjährige Zweitliga-Meister, dem Stuttgarter Nachwuchsteam in der MTV-Halle im Feuerbacher Tal mit 1:3 und stellte deshalb das Rückspiel am vergangenen Samstag unter das Motto „Wir haben noch eine ganz große Rechnung offen“. Nun gut, vom reinen Ergebnis her, steht es in dieser Saison nun Unentschieden. Denn das zweite Derby entschieden die Badener gegen die Württemberger für sich und schlugen Allianz MTV Stuttgart II in 85 Minuten mit 3:0 (25:23, 25:22, 29:27).

Aber der Blick auf die Satzergebnisse zeigt auch, wie teuer sich das junge Stuttgarter Nachwuchsteam gegen die internationale Truppe vor mehr als 500 Zuschauern in der Sporthalle Nord-West verkaufte. Nur mit dem Geschenk für Trainer Johannes Koch, der am vergangenen Donnerstag 29 Jahre alt wurde, klappte es halt nicht. „Auch wenn es knapp aussieht, waren wir eigentlich nur im dritten Satz so richtig im Spiel angekommen, und da war es dann richtig eng“, erklärte Koch. Die Anlaufschwierigkeiten sah er in den ersten beiden Durchgängen in einer praktizierten Änderung in der Block- und Feldabwehr. „Damit wollte ich die Offenburger überraschen, aber das hat nicht geklappt, weil wir es auch nicht so richtig gut umgesetzt haben. Wir haben damit unseren eigenen Rhythmus verloren.“ Doch der Trainer bereut den Umstellungstest überhaupt nicht. „Irgendwann muss man so etwas eben probieren.“ Als er im dritten Satz wieder zum Standard wechselte, agierte seine Abwehr besser, doch insgesamt gesehen war sein Team, in dem Annie Cesar zur wertvollsten Spielerin gekürt wurde, durch die guten Aufschläge der Offenburgerinnen die komplette Partie über gehörig unter Druck. 

Durch die Niederlage ist die Serie, seit Weihnachten aus jeder Begegnung mindestens einen Punkt mitzunehmen, nun gerissen. Damit bleibt der Stuttgarter Bundesliganachwuchs als Neunter vom Saisonziel Platz sechs weiterhin weit entfernt. Fünf Punkte Rückstand auf Vilsbiburg II gilt es aufzuholen, bei noch zwei ausstehenden Spielen gegen VC Neuwied am 8. April in der MTV-Halle im Feuerbacher Tal und beim SV Lohhof am 22. April geht es gegen Gegner in der unmittelbaren Nähe dieses sechsten Platzes, also immer noch eine machbare Aufgabe – Siege vorausgesetzt.

Allianz MTV Stuttgart II: Alexandra Bura, Annie Cesar, Britta Schammer, Martha Deckers, Julia Wenzel, Jennifer Böhler, Sophia Bodlée (Libero). Eingewechselt: Julia Reich, Valerie Moggi Wlk.

Quelle: Nord Rundschau, der gemeinsame Lokalteil von Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung.

Aktuelle Bildergalerie



Pressespiegel Allianz MTV
Pressespiegel - 10.05.2017
Die Mannschaft um Kapitän Alexandra Bura sichert sich zum achten Mal in Serie den Landespokal. Von Tom Bloch
Pressespiegel - 24.04.2017
Allianz MTV Stuttgart II verliert, stark verjüngt, in Lohhof. Tom Bloch
Pressespiegel - 21.04.2017
Allianz MTV II beendet die Saison auswärts beim SV Lohhof. Tom Bloch

Wählen Sie die Seite aus, auf welche Sie weitergeleitet werden wollen:

Derzeit werden Sie auf die Seite "" weitergeleitet.

SpeichernAbbrechen