+++    2. Bundesliga Volleyball Damen   ++++++   Wir sind Volleyball  +++++++++

News-Feed

Der Traum von Tabellenplatz sechs platzt

Die Allianz MTV Stuttgart II unterliegt im letzten Heimspiel der Saison dem VC Neuwied. Von Tom Bloch

Am Ende jubelten leider nicht die Stuttgarterinnen, sondern der VC Neuwied (Foto: Gerhard Wlk)

Alles war perfekt angerichtet. Vertreter des Hauptvereins und Gesandte der Partner und Sponsoren waren anwesend, in Frauke Neuhaus eine ehemalige Spielerin, die gerade für ein zweites Jahr im Erstliga-Team Ladies in Black Aachen unterschrieben hat und laut Flurfunk mittlerweile auch im Radar von Bundestrainer Felix Koslowski liegt, sprich: eine gute und illustre gefüllte Tribüne in der MTV-Halle im Feuerbacher Tal zum letzten Heimspiel der Saison. Die Gastgeberinnen reichten Sekt und Häppchen. Das einzige Manko: der Gegner. Der VC Neuwied, aktueller Tabellenfünfter, ist einfach eine Nummer größer, erfahrener und zudem mit internationalen Hilfskräften besetzt.

Allianz MTV Stuttgart II unterlag dem Team aus Rheinland-Pfalz mit 0:3 (22:25,19:25, 22:25). „Es war ein gutes Spiel, mit langen Ballwechseln“, fasste Stuttgarts Trainer Johannes Koch zusammen. „Man hat gut gesehen, was wir die Saison über gelernt haben, aber dann wurden wir irgendwann hibbelig.“ Die drei Sätze verliefen im Grunde genommen alle gleich. Nicht nur, dass jeder einzelne jeweils genau 26 Minuten dauerte. Der Stuttgarter Nachwuchs durfte lange mitspielen, doch die entscheidenden Punkte machten die Gäste. „Es ging immer hin und her, bis der Ball zur Ex-Erstligaspielerin Tatiana Crkonova kam. Dann scheppert es halt“, sagte Koch. „Wir haben gegen ein sehr gutes Team gespielt und waren einfach nicht abgezockt genug.“ Damit ist der Traum vom Platz sechs futsch. Doch dieses Ziel war sowieso nur ausgegeben, nachdem die wichtigste Hürde, der Klassenerhalt, in trockenen Tüchern war. Und selbst gesteckte Ziele kann man ja auch zwischendurch auch wieder ändern. Noch ein Auftritt hat das Zweitligateam zu absolvieren, am Samstag, 22. April, beim direkten Konkurrenten SV Lohhof. Die Bayern liegen nur ein Punkt vor den Schwaben auf Rang acht. Damit ist ein neues Saisonziel genauso möglich wie realistisch erreichbar – aber im Grunde eigentlich nicht so wichtig. „So etwas wie die persönliche Entwicklung von Frauke Neuhaus freut einen als Trainer doch sehr“, sagt Koch. Die Erstliga-Spielerin hatte am Freitagabend sogar mit ihrem ehemaligen Team trainiert. Der Kontakt ist immer noch eng. Große Trauer über die Niederlage im letzten Heimspiel kommt dann auch nicht auf. Auch wenn alles perfekt angerichtet war.

Allianz MTV Stuttgart II:  Alexandra Bura, Annie Cesar, Britta Schammer, Martha Deckers, Julia Wenzel, Jennifer Böhler, Sophia Bodlée (Libero). Eingewechselt: Eva-Maria Friedrich, Julia Reich, Valerie Moggi Wlk, Johanna Fischer.

Quelle: Nord Rundschau, der gemeinsame Lokalteil von Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung.

Aktuelle Bildergalerie



Pressespiegel Allianz MTV
Pressespiegel - 13.10.2017
Das Team der Stuttgarterinnen gastiert am Sonntag in Lohhof. Von Tom Bloch
Pressespiegel - 13.10.2017
Das Team von Allianz MTV Stuttgart II scheitert im Endspiel des Regionalpokals am VC Offenburg. Von Tom Bloch
Pressespiegel - 08.10.2017
Allianz MTV II trifft im Regionalpokal-Halbfinale auf den SV Karlsruhe-Beiertheim. Von Tom Bloch

Wählen Sie die Seite aus, auf welche Sie weitergeleitet werden wollen:

Derzeit werden Sie auf die Seite "" weitergeleitet.

SpeichernAbbrechen